Die Stadt Bologna

"Sehenswürdigkeiten in Bologna"

Geprägt von seiner Vergangenheit und auf die Zukunft ausgerichtet, zeichnet sich Bologna durch seinen kulturellen Reichtum, den sozialen Zusammenhalt sowie durch die dynamische Verbindung von Moderne und Tradition aus. Um Bologna zu erkundschaften, kann man verschiedene Blickwinkel als Ausgangspunkt wählen. Bologna ist heterogene Stadt, die ihre starke Identität bewahrt, aber tief in seinen Werten verwurzelt ist.

Stadtplanung.
Diejenigen, die die Stadt betreten, fühlen sich manchmal in eine andere Epoche versetzt, in eine alte Vergangenheit, von der Bologna noch viele Merkmale aufweist: die städtische Struktur, Farben, Denkmäler und Paläste, Straßennamen, Arkaden. Über 40 Kilometer Bogengänge, von den hölzernen der romanischen Häuser bis zu den gotischen des 14. und 15. Jahrhunderts, von den harmonischen der Renaissance und des Barock bis zu den malerischen der bescheideneren Häuser – die Stadt bietet eine verführerische und beeindruckende architektonische Anthologie. Die Türme sind ein klares Beispiel dafür: Nicht nur der Turm der Asinelli und der Garisenda, die das Zentrum dominieren, sondern auch alle Vorposten, die sich zwischen einer Straße und der anderen erheben, werden heute teilweise als Büros oder Restaurants verwendet bzw. können als weltliche Denkmäler betrachtet werden.
Einst ein Symbol der Macht, sind sie heute eine Ikone der Stadt, machen sie einzigartig und geheimnisvoll.

Die Universität.
Hier entstand die älteste Universität Europas. 1088 wurde das “Studio” als juristische Fakultät gegründet, die in wenigen Jahren zu einem Studienzentrum für alle damals bekannten Disziplinen und Künste wurde.

Und auch heute noch spielt Bologna eine bedeutende Rolle für die Kultur: seine Universität wird nach wie vor von italienischen und ausländischen Studenten besucht, berühmte Professoren unterrichten dort und sie ist ein aktives Zentrum für neue Ideen und kulturellen Elan.

Entdecken Sie die Denkmäler von Bologna

Piazza Maggiore

5 km vom Camping Hotel Bologna entfernt

Sie ist das Herz der Stadt und das Ergebnis jahrhundertealter Veränderungen, die sie allmählich mit bedeutenden Gebäuden bereicherten: Basilika San Petronio, Palazzo dei Notai, Palazzo d’Accursio, Palazzo del Podestà und Palazzo Bianchi.

Neptunbrunnen

In der Nähe des Campinghotels Bologna (5 km)

Erbaut von der flämischen Giambologna (Jean de Boulogne, Douai, 1529 – Florenz, 1608) nach einem Projekt des sizilianischen Tommaso Laureti im Jahr 1563. Er symbolisiert die päpstliche Macht: Wie Neptun das Wasser beherrscht, so beherrscht der Papst die Welt.

Basilica San Petronio

In der Nähe des Campingplatzes Bologna (5 km)

Die Basilika ist eines der Wahrzeichen der Stadt. Sie sollte noch majestätischer als der Petersdom werden, 1390 begannen die Bauarbeiten, die jedoch bis heute unvollendet blieben, wie die heute bekannte Fassade zeigt.

Le Due Torri

4,7 km vom Camping Hotel Bologna entfernt

Ein Denkmal, das die Stadt darstellt, die beiden Türme, Torre degli Asinelli und Torre della Garisenda, wurden im 12. Jahrhundert von den ghibellinischen Adligen erbaut. Der Aufstieg über die 498 Stufen des Asinelli-Turms ist eine Anstrengung, die sich dank einer atemberaubenden Aussicht auf die gesamte Stadt Bologna gut auszahlt.

Museo Civico Archeologico

5,1 km vom Camping Hotel Bologna entfernt

Berühmt für seine Fundsammlungen von der Vorgeschichte bis zur Römerzeit. Berühmt ist auch der etruskische Teil des Museums, der von der Zivilisation der Etruria Padana zeugt, mit ihrer Hauptstadt Felsina hatte, heute bekannt unter dem Namen Bologna.